Der Browser den Sie verwenden ist sehr alt.

Wir können daher nicht sicherstellen, dass jede Funktion (Gestaltung, Bilder und zusätzliche Funktionen) dieser Internetseite im vollen Umfang zur Verfügung steht. Bitte nutzen Sie eine aktuellere Browserversion.
Wir bitten um Ihr Verständnis.
Startseite > Zentren und Bereiche > Stationen > Station A.218 - Zentralklinikum Ebene 1.0

Station A.218

Neonatologie und Pädiatrische Intensivmedizin

Kontakt (Stationszimmer): Telefon: 0451 500-42870

Die Intensivstation kann bis zu 12 Patienten aller Altersstufen einschließlich Früh- und Neugeborene behandeln. Unser Team von ca. 40 Kinderkrankenschwestern und -pflegern mit spezieller intensivmedizinischer Ausbildung und Kinderärzten wird von Krankengymnasten, Beschäftigungstherapeuten, Laborantinnen und Stomaberatern unterstützt. Für Gespräche und seelsorgerische Begleitung stehen den Angehörigen ein Pastor der Klinikseelsorge zur Verfügung, weiterhin könnten Kontakte zu Psychologen oder Sozialarbeitern der Kinderklinik hergestellt werden.

IntensivstationEin Aufgabengebiet von uns ist die Erstversorgung und der Transport von Frühgeborenen und Neugeborenen aus den umliegenden Krankenhäusern. Dazu ist rund um die Uhr ein intensivmedizinisches Team und ein speziell ausgestatteter Babynotarztwagen einsatzbereit.

Ferner sind wir ein Zentrum zur Behandlung von schweren Lungenerkrankungen. Dazu können spezielle Beatmungsformen (z. B. NO-Beatmung) ihre Anwendung finden. Es stehen spezielle Maschinen für die Nierenersatztherapie sowie eine spezielle Herz-Lungen-Maschine zur Verfügung, die bei einem sehr schweren Lungenversagen eingesetzt wird, wenn andere Therapiemaßnahmen nicht mehr wirksam sind (ECMO).

Die Klinik ist als Zentrum für Verbrennungen und kleiner Unfallopfer ausgewiesen.

Durch ein Mindestmaß an Technik wirkt eine Intensivstation auf den ersten Blick immer beängstigend und befremdend. Die Technik ist für uns ein notwendiges Hilfsmittel, denn so sind rasche diagnostische Einblicke möglich, ohne das Kind zusätzlich durch Transporte usw. belasten zu müssen. Dennoch steht für unser Personal die fürsorgliche Pflege, das Eingehen auf die individuellen Bedürfnisse Ihres Kindes und der Kontakt zu den Eltern im Vordergrund.

Informationen zum Download

Elternlotse für Eltern von Früh- und Neugeborenen, Kindern und Jugendlichen auf den Intensivstationen

 

Das Team

Ärztliche Leitung

Bild von Wolfgang Göpel
Prof. Dr. Wolfgang Göpel
Klinik für Kinder- und Jugendmedizin
Leiter Neonatologie und Pädiatrische Intensivmedizin, Oberarzt
Telefon Lübeck: 0451 500-42812

 

Pflegerische Leitung

Andrea Voigt
Klinik für Kinder- und Jugendmedizin
Teamleitung, 49i/49IMC, Pädiatrische Intensivmedizin
Telefon Lübeck: 0451 500-42871

 

Christine Wolff
Klinik für Kinder- und Jugendmedizin
stellv. Teamleitung, 49i/49IMC, Pädiatrische Intensivmedizin
Telefon Lübeck: 0451 500-42870 | Fax: -42674