http://www.pina-infoline.de/

 
Die Pina! - Akademie 2017

Vom 17. Mai 2017 (Anreisetag) bis zum 20. Mai 2017 findet die erste Pina!-Akademie im Seminarzentrum Gut Siggen statt! Ziel des Projektes ist es, junge Ärztinnen und Ärzte aus dem Bereich Pädiatrische Pneumologie & Allergologie in den Bereichen Vortragstechnik und Rhetorik auszubilden und zu schulen.

Interessierte Teilnehmerinnen und Teilnehmer können sich mit einem Lebenslauf und einem formlosen Brief bis zum 13.04.2017 um einen Platz in der Pina!-Nachwuchsakademie 2017 bewerben.

Bewerbungen an katja.berg@uksh.de Stichwort: Pina!-Akademie 2017

Das Projekt: Die pina-Nachwuchsakademie wird in dem Seminarhaus auf Gut Siggen in Schleswig-Holstein vom

17.05. – 20.05.2017 veranstaltet.

Die Teilnehmerzahl ist auf 15 Personen begrenzt. Das Dozententeam besteht aus Dr. Nicolaus Schwerk, PD Dr. Tobias Ankermann und Prof. Matthias Kopp sowie 2 Personen aus dem Bereich der Schauspielausbildung.

Anreisetag ist Mittwoch. Am Donnerstag (Tag 1 der Veranstaltung) präsentiert jeder Teilnehmer einen vorher ausgearbeiteten Vortrag zu einem allergologischen / pneumologischen Thema. Die Vorträge werden mit Hilfe einer Videokamera aufgezeichnet und in einer Feedback-Runde besprochen. Am Nachmittag finden Vorträge zum Thema Rhetorik, Vortragsgestaltung und Präsentation statt. Am zweiten Tag werden die Vortragspräsentationen der Teilnehmer in Einzelschulungen mit den Teilnehmern durchgegangen. Anschließend haben die Teilnehmer Zeit, Ihre Präsentationen in Eigenarbeit zu optimieren. In Kleingruppen finden individuelle Übungen und Schulungen im Bereich Rhetorik statt.
Der dritte Tag 3 schließt mit einem dann öffentlichen Symposium ab, an dem die jungen Teilnehmer ihre Vorträge vor einem größeren Publikum halten. Die Veranstaltung wird als Fortbildungsveranstaltung zertifiziert.

Zielgruppe sind hier junge Kolleginnen und Kollegen, die bereits Vorerfahrungen im Bereich Kinderpneumologie und –allergologie haben und sich in der Facharztausbildung bzw. in der Weiterbildung zum Kinderpneumologen/-allergologen befinden.

Es wird eine Schutzgebühr von 75,- € erhoben. Darin enthalten sind Verpflegung, Unterkunft und Kursgebühren. Die Teilnehmer tragen die Anreisekosten selbst.